MDESIGN Dubbel Edition


  Vertiefende C-Techniken > Virtuelle Produktentwicklung > Design und Styling in der virtuellen Produktentwicklung > Methodik im Automobildesign  

Das Design nimmt im Bereich der Konsumgüterindustrie aufgrund kürzerer Produktlebenszyklen, eines Trends zur Individualisierung auf der Kundenseite sowie emotional und ästhetisch begründeter Kaufentscheidungen einen immer größer werdenden Stellenwert ein. Diese Entwicklung erfordert eine effiziente Produktgestaltung, die Einbindung des Designs in den Produktentwicklungsprozess und damit die Forderung nach rechnerunterstützten Verfahren. Die Rechnerunterstützung bietet Potentiale hinsichtlich einer Verkürzung der Entwicklungszeiten, der Schaffung von Designvarianten sowie der Schließung der Medienbrüche zwischen dem Design und anderen Bereichen der Produktentwicklung. Aufgrund der Vorreiterrolle der Automobilindustrie bei der Einführung rechnerunterstützter Verfahren wird das Design virtueller Produkte im folgenden anhand des Produktes "Auto" beschrieben. Das Automobildesign hat sich im Laufe der Zeit zu einem eigenständigen Zweig des Industrie- beziehungsweise Produktdesigns entwickelt. Die traditionelle Designpraxis ist durch künstlerische und handwerkliche Fertigkeiten gekennzeichnet. [SpKr-97]